Wann ist eine Untersuchung Ihrer Räume/Ihres Grundstückes sinnvoll?

Eine rutengängerische Untersuchung auf Störzonen und geopathologische Belastungen von Wohn-, Schlaf-, Arbeitsplätzen und sonstigen Räumen, in denen Sie sich länger aufhalten, sollte ebenso selbstverständlich sein wie die tägliche Körper- und Zahnpflege, wie unverdorbenes Essen und Trinkwasser, Vermeidung von belastenden Baustoffen und eine gesunde Lebensweise.

 

Mit geringen Aufwand und geringen Kosten können Sie Ihre Lebensqualität steigern, Ihre Gesundheit schützen, Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren, heilend und hamonisierend wirken und sich und Ihrer Familie helfen.

Besonders möchte ich darauf hinweisen, wie wichtig ein möglichst unbelasteter Schlafplatz für bereits erkrankte Menschen, ältere und bettlägerige Menschen ist; ebenso für Schwangere und Kinder.

 

Gesundes Schlafen, Wohnen und Arbeiten planen!

Vorbeugen ist besser als Heilen!

Nutzen Sie die Chance eines Neubeginns

 

Beim Erwerb eines neuen Grundstückes,

dem Plan eines Hauses,

der Verteilung der Zimmer,

der Plazierung von Betten, Aufenthalts-, Ess-, Lern- und Arbeitsplätzen,

Einrichtung von Betrieben,

Einrichtung von therapeutischen und beratenden Praxen aller Art,

Einrichtung von Ställen usw.

bietet sich Ihnen die Chance,

die schlechten Plätze zu meiden und die guten Plätze für sich, Ihre Familie usw. zu nutzen.

 

Eine wichtige Untersuchung vor dem Bau/Erwerb/Einzug:

Austesten von Baumaterialien mit der Rute und dem Pendel.

 

Besonders möchte ich auf die Möglichkeit der Fernmutung nach Plänen hinweisen.

Wir ermitteln die am stärksten wirksamen Störzonen Wasseradern, Verwerfungen, Curry-Gitter) und auch Kraftlinien in der Umgebung des Grudstückes und gezielt in Ihrem Haus.

So können Sie schon vor dem Erwerb einer Immobilie oder vor einem Umzug die stärksten Störungen ausschließen und eventuell von einen Kauf- oder Mietvertrag absehen.

Eine Fernmutung der örtlichen Gegebenheiten kann Ihnen also sehr viel Geld sparen helfen.

In der Feinabstimmung nehmen wir uns dann die wichtigsten Räume am Ort vor.

 

Bauplatz vor Kauf und Bebauung gründlich untersuchen. Ausweichende Bäume weisen auf stärkere Störzonen hin

Auch die Vegetation kann stark wirksame Störzonen vermuten lassen.

Schon in der Planung Störzonen meiden und "Gute Plätze" nutzen

Raumplanung nach guten und schlechten Plätzen

 

Bei der Zuordnung und Einteilung der Räume und den Stellen für Betten, Lern- und Arbeitsplätze, Esstische, Fernsehsessel usw. ist eine radiästhetische Untersuchung vor der endgültigen Einrichtung besonders zu empfehlen.

Auch hier kann eine Fernmutung nach Plan vorausgehen.

Eine radiästhetische Raumuntersuchung ist vor der Einrichtung sinnvoll
"Gute Platz"-Suche in Schlaf-, Wohn- und Arbeitsräumen

Untersuchungen von eingerichteten Wohnungen und Häusern

 

In der Regel sind die Wohnungen und Häuser schon eingerichtet und es stellen sich Beschwerden ein, die auf eine Belastung durch Störzonen schließen lassen.

Bei der Untersuchung der Räume lässt sich meist eine Lösung, den Störzonen auszuweichen und für die Nutzung der guten Plätze finden.

Zusätzlich zu eventuellen Veränderungen in dem Räumen fragen wir auch, welche Maßnahmen zur Raumharminisierung empfehlenswert sind.